Quartier

Visualisierung möglicher Wohnbauten im Kartoni Quartier (© EFFEKT.DK)

Kartoni Glarus

Wie ein neues Quartier ensteht

Im Kartoni-Quartier Glarus wird aus einer Vision Realität: So lässt es sich im 21. Jahrhundert in einer historischen Stadt leben. Das Kartoni-Quartier bildet den Rahmen für eine starke Gemeinschaft, die geprägt ist von einem sozialen und ökologischen Bewusstsein. Ein vielfältiges Angebot an Wohnungstypen samt einem bunten Programm zur gemeinsamen Nutzung bieten Raum für viele unterschiedliche Gruppen von Menschen. Jung und Alt, Familien, Paare, Einzelpersonen bilden zusammen eine lebendige Quartier-Gemeinschaft.

Visualisierung möglicher Wohnbauten im Kartoni-Quartier

Stadt und Land zugleich

Wie es sich in der kleinsten Hauptstadt der Welt lebt

Glarus, Hauptort des gleichnamigen Kantons, vereinigt alle Vorteile von Stadt und Land in sich. Am Fusse des Glärnisch pulsiert das Leben in einer kleinen Stadt, umgeben von Natur pur: Berge, Wälder, Gewässer mit reicher Flora und Fauna. Und dies alles lediglich eine Reisestunde entfernt von den grossen Städten, Zürich, St. Gallen oder Chur.

Wie das Kartoni-Quartier verbindet

Das Kartoni-Quartier macht aus einer ehemaligen Industrie-Zone ein Wohn-Quartier. Das Kartoni-Quartier wird zum Bindeglied zwischen dem Ortsteil Ennenda/Ennetbühls und dem Osten von Glarus mit Bahnhof, Einkaufszentrum und Volksgarten. Die 2011 fusionierten Gemeinden Glarus und Ennenda wachsen nun in bester Nachbarschaft zusammen.

Blick auf Glarus: In der Bildmitte die grüne Fläche mit dem Weidmann-Areal.

Zusammenwachsen und zusammen wachsen

Leben

Visualisierung möglicher Wohnbauten im Kartoni-Quartier

Wie aus Industrie Wohnraum erster Güte wird

Leben am Wasser

Das neue Kartoni-Quartier entsteht direkt an der Linth. Wo es bisher keinen Zugang zum Fluss gab, wird man in Zukunft direkt am Wasser promenieren können.


Darüber hinaus soll der bisher in die Industrie-Zone führende Kanal renaturiert und in den Fluss geführt werden. So wird eine kleine Wasserlandschaft geschaffen, ein verspielter Gegenpol zur Geometrie des grossen Springbrunnens im Volksgarten auf der anderen Seite des Flusses.

Leben im Grünen

Wie die Kartoni-Unterwelt das Quartier grün macht

Das neue Kartoni-Quartier wird praktisch komplett über einem Unterbau errichtet. Autos werden also weder durch die neue Überbauung, noch durch die angrenzenden Wohnsiedlungen fahren, sondern unmittelbar nach der Linthbrücke in eine Tiefgarage fahren können. So kann sich das Kartoni-Quartier in einen einzigen blühenden Garten verwandeln, so wie sich die historischen Ortsteile von Glarus, Ennenda und Ennetbühls heute präsentieren.

Entwicklung

Visualisierung möglicher Wohnbauten im Kartoni-Quartier

Grosszügig denken

Wie aus einer Vision
Realität werden soll

Das Kartoni-Quartier wird in mehreren Stufen entstehen. Angesichts der Grösse des Projektes, aufgrund von zu treffenden politischen Entscheidungen oder wegen möglicher Sachzwänge steht die Reihenfolge der Realisierungsschritte noch nicht fest. Vielleicht sieht sie so aus …

Visualisierung möglicher Wohnbauten im Kartoni-Quartier

Kontakt

Visualisierung möglicher Wohnbauten im Kartoni-Quartier

Ja, ich möchte weiter über das Kartoni-Quartier informiert werden!

Ich bin interessiert an:

Impressum

Kartoni Quartier AG

Schweizerhofstrasse 2

CH – 8750 Glarus



Kontakt Projektleitung

Robert Sutter

+41 41 763 65 50

info@sutter-projects.ch



Kontakt Medien

André Maerz

+41 79 354 85 01

andi@maerz.gl

News

Gestalten Sie an einem Workshop die Zukunft des Kartoni-Parks aktiv mit! 

21. Mai 2022: Kartoni-Zmittag im Gesellschaftshaus Ennenda

Wie soll der Park beim neuen Kartoni Quartier in Zukunft aussehen? Sagen Sie es uns!

An einem Workshop können Sie Ihre Wünsche und Ideen aktiv einbringen.


Einführung durch Gemeinde-präsident Christian Marti, Gemeinderätin Andrea Trummer, Ressortvorsteherin Gesellschaft und Gesundheit, sowie Vertreter der Kartoni Bauherrschaft.


Im Anschluss an den Workshop laden wir Sie zum Zmittag ein.

Blick auf Glarus: In der Bildmitte die grüne Fläche mit dem Weidmann-Areal.


Bitte hier online anmelden!